Tommy Finke

Tommy Finke_Kaemmbar_EP Cover

Artist:       Tommy Finke
Album:     Kämmbar?
VÖ:           28.09.2012
Label:     AREA Entertainment / Zebralution

„Kämmbar?“ heißt sie, die neue EP vom Bochumer Musiker Tommy Finke. Und spätestens, wenn man in die ersten beiden Lieder reingehört hat, kann man die Frage, die der EP-Titel stellt, ganz einfach und voller Überzeugung beantworten: Nein, kämmbar sind Tommy Finke und seine Musik ganz sicher nicht. Vielmehr hört man einen abwechslungsreichen Singer-Songwriter, der sich musikalisch nicht ganz so einfach in eine Schublade stecken lässt.

Nach den Alben „Repariert, was euch kaputt macht!“ sowie „Poet der Affen“ (gefördert von der Initiative Musik), steht im Frühjahr 2013 die Veröffentlichung von Finkes drittem Longplayer auf dem AREA Entertainment angeschlossenen Label noteworks an. Die EP, die zuvor am 28. September 2012 erscheint, bietet eine kleine Kostprobe dessen, was man von dem neuen Album zu erwarten hat: Melodienstarkes Songwriting, musikalisch noch abwechslungsreicher und technisch versierter als seine bisherigen Werke. Ein Cello ist dann und wann zu hören, natürlich die geliebte Mundharmonika sowie Gitarre und auch der eine oder andere Paukenschlag bleibt nicht aus.

Dass er von Liedermacher-Legende Rio Reiser in Sachen Songwriting inspiriert wurde und selbst hohe Ansprüche an seine Musik stellt, merkt man der EP an. Denn es sind keine beliebigen Themen, denen sich Tommy Finke hier widmet. Mal philosophiert er über eine an sich selbst gescheiterte Liebe und das Gefühl, dass diese nicht erwidert wird („L. ♥ L.“). In „Canossa“, der ersten Single- Auskopplung des neuen Albums, die ebenfalls am 28. September 2012 erscheint, behandelt er gleich mehrere große Themen: „Es geht darum, etwas einzufordern, was einem versprochen wurde, dafür aber sich selbst eine Schuld einzugestehen. Letzten Endes wird nichts durch Wunder gelöst, nur durch handeln. Aber handeln ist ohne Konsequenzen kaum möglich.“ Menschen, die einem nah sind, nicht als selbstverständlich hinzunehmen, da sie beispielsweise durch verschiedene Umstände ganz schnell aus unserem Leben verschwinden können; darauf macht Finke in „Sag Ihnen, dass Du sie liebst“ aufmerksam. Die Geschichte, die er in „Mit 17 in Hamburg“ erzählt, ist wahrscheinlich die Persönlichste auf der EP, geht es hier um den Tod seines Vaters. Das Besondere an seinen Texten ist diese Mischung aus Melancholie und Abgeklärtheit. Vor allem aber auch die Ehrlichkeit, mit der er die wichtigen Themen des Lebens beleuchtet und so Einblicke in sein eigenes Seelenleben zulässt.

 

Tourtermine

Aktuell keine kommenden Events eingetragen.