Low

Low_The Invisible Way_cover

Artist:     Low
Album:    The Invisible Way
VÖ:         22.03.2013
Label:     Sub Pop / Cargo Records

„Während wir in Chicago auf Tour waren, besuchten wir WILCO in deren Studio The Loft. In den letzten Jahren hatten sie uns immer wieder eingeladen, mal vorbeizukommen und uns das Studio anzuschauen, heute war es so weit. Das ist wirklich ein toller Ort – ein Meer von Instrumenten in einer total entspannten und kreativen Arbeitsatmosphäre. Das war schon extrem cool, aber was uns wirklich total beeindruckte, waren die neuen MAVIS STAPLES Tracks an denen sie gearbeitet haben: Mächtig, einfach, roh und vertraut zugleich.

“Don’t break my Grammy streak.”

Wir haben mit vielen der großen Produzenten gearbeitet und Jeff Tweedy befand sich seit mehr als 25 Jahren auf unserer Seite des Mikrofons. Doch zusammen mit dem Techniker (und Grammy Gewinner) Tom Schick ist er nun auch ein überragender und vielseitiger Produzent geworden. Er benutzte eine Ausdrucksweise, die wir sofort verstanden haben und nahm uns dann ohne Umschweife mit in sein Mysterium.

Wir haben schon viele Platten rausgebracht und ihr kennt unseren Modus Operandi: Langsam, leise, manchmal melancholisch und – so hoffen wir zumindest – manchmal auch schön…
Wie unterscheidet sich „The Invisible Way“ von allen anderen LOW Alben?
– Mimi übernimmt die Lead Vocals für die 11 Songs (Eigentlich singt sie nur ein oder zwei, obwohl sie die absolute Favoritin bei unseren Fans ist)
– Piano, viel Piano… und eine akustische Gitarre.
– Songs über Intimität, den Drogenkrieg, den Klassenkrieg, den guten alten Kriegs-Krieg, Archäologie und Liebe.

Danke für eure Zeit und bitte genießt, was wir fabriziert haben. Ich denke, es ist wundervoll.“
Alan Sparhawk von LOW

LOW – Die Fakten:
Mitglieder: Alan Sparhawk, Mimi Parker, Steve Garrington
Heimatstadt: Duluth, MN
Gegründet: 1993 (LOW zelebrieren 2013 ihr 20jähriges Bandbestehen)
Anzahl der Studio Alben bis heute: 10
Produzenten: Jeff Tweedy, Matt Beckley, Dave Fridmann, Steve Albini, Tchad Blake, Tom Herbers
Platten Labels: Sub Pop Records, Kranky Records, Vernon Yard Records, Rough Trade, Chairkickers
Songs gecovert von Robert Plant: “Monkey” und “Silver Rider,” auf seinem “Band of Joy” Album 2010 (sein Cover von “Silver Rider” wurde für den Grammy nominiert)

Tourtermine

Aktuell keine kommenden Events eingetragen.