The Great Faults überzeugen mit kantigem Indierock und ihrem neuen Album

Musik aus dem Ruhrgebiet? – Grönemeyer? Äh, nicht ganz. Mit The Great Faults schicken sich zwei talentierte Musiker aus Mülheim an der Ruhr an den musikalischen Ruf des Ruhrgebiets zu verteidigen und beweisen dass da einiges geht. Schlagzeuger Johannes Woodrow Wagner verdankt seinen Zweitnamen Woodrow Guthrie, dem US-amerikanischen Urvater des Folks, dem Mann, den Bob Dylan „meinen letzten Helden“ nannte. Der Sänger und Gitarrist an seiner Seite ist Martin Arlo Kroll und wurde nach Guthries Sohn Arlo Guthrie benannt. Da blieb ihnen ja wohl nichts anderes übrig als zusammen Musik zu machen, man könnte es auch Schicksal nennen.

Im Gegensatz zu ihren Namenspatronen haben sich Johannes und Martin allerdings dem Indierock verschrieben und bringen als The Great Faults nun ihr zweites Album „Trust Me“ raus. Das Duo verbindet Rock und Blues, Soul und Indie, Grunge und Pop zu einem organischen Gesamtbild, dass einen an die wilden Anfänge des Indierocks zurück denken lässt.

Mit „Simple“ präsentieren The Great Faults nun den ersten Song des neuen Albums „Trust Me„, was am 05.06.2015 auf Supermusic erscheint. Hier könnt ihr euch den großartigen Song anhören:

The Great Faults sind außerdem auf Tour, was man sich nicht entgehen lassen sollte.

The Great Faults live:
05.06.15 Essen – „Release Party“, Temple Bar
13.06.15 Hamburg – Freundlich&Kompetent
11.06.15 Bochum – Theater-Rottstr.5
18.06.15 Köln – Tsunami
18.07.15 Mülheim an der Ruhr – Mölmsch Open Air

www.facebook.com/thegreatfaultsmusic
thegreatfaults.blogspot.de

The Great Faults – „Trust Me“ – VÖ 05.06.2015 – Supermusic / Al!ve

Photo credit: Sascha Bertoncin

Hinterlasse einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.